Verein

Der Verein

Das Rheinische Industriebahn Museum Köln e.V. wurde am 22.06.1987 von einigen begeisterten
Eisenbahnern gegründet. Das Ziel war, bzw. ist es auch heute noch, die Eisenbahn aus dem näheren
Rheinland zu erhalten. Es wurde aus verschiedenen Spurweiten viele Fahrzeuge zusammen getragen,
liebevoll restauriert und somit vor dem Schrott bewahrt.
1992 zog man ins ehemalige Bahnbetriebswerk (BW) der Deutschen Bundesbahn in Köln Nippes ein,
welches heute unter Denkmalschutz steht. In den riesigen Lokhallen (Baujahr 1912) wurden die
Lokomotiven und Wagen untergebracht. Der Verein besitzt unter anderem Lokomotiven aus den
Fabriken Deutz, Jung, O&K und Henschel.
Viele Raritäten, wie beispielsweise eine Jung Dampflok, Baujahr 1921 und der letzt erhaltene unter
Denkmal stehende Stahltriebwagen ET57 der KBE stehen im Museum und werden restauriert.
Eine 600mm Schmalspurbahn fährt durch das Gelände und bringt sie zu den einzelnen interessanten
Stationen, wie beispielsweise zur Führerstandsmitfahrt auf unserer Henschel DH440.
Die Erhaltung der Infrastruktur (Halle, Gleise, Drehscheibe, Schiebebühne und natürlich die
Fahrzeuge) kosten uns viel Kraft und Geld. Daher sind wir auf jede Unterstützung (vielleicht Sie?)
angewiesen.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben oder Sie gerne bei uns mithelfen wollen, schauen Sie doch
einfach mal an einem Samstag bei uns vorbei oder besuchen Sie uns bei einer unserer
Veranstaltungen. Wir freuen uns über Hilfe jeder Art. Egal ob Jung oder Alt, ob (Modell)Eisenbahner,
Student oder Schüler, alle sind gern gesehen.

Für Fragen und Auskünfte stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Der Vorstand

P.S. Bei Facebook erreicht Ihr uns hier https://de-de.facebook.com/pages/RIM-Rheinisches-Industriebahn-Museum-eV-K%C3%B6ln/488093594585731 .